Modus
select

24 Plätze frei

„Ängstlichkeit als Persönlichkeitsmerkmal"

Die Fortbildung wird als Nachweis, mit 8 Stunden von den Tierärztekammern Schleswig Holstein + Niedersachsen anerkannt

Referent(in):  Dr. Marie Nitzschner
Termin:  29. Februar 2020

Dauer: 09.00 - 18.00 Uhr
Kosten: 120,00 € / Person, inkl. Teilnahmebestätigung,  Nachbereitung der Unterlagen per PDF (sofern vom Referenten vorgesehen) und inkl.  MwSt.

Art der Veranstaltung: Theorie 
Interessant für: Hundetrainer -ambitionierte Hundehalter - Tierheimmitarbeiter

Veranstaltungsort:
Seminarräume - PET-TREFF
in 35781 Weilburg

Anfahrtsbeschreibung
Unterbringungen
Rabatte


Hunde sind bei uns herzlich Willkommen!
Wenn Sie mehr als einen Hund mit bringen, sprechen Sie sich bitte mit mir ab.

Seminarinhalte - Kurzbeschreibung

Im Bereich des Angstverhaltens gilt es, zwischen der sogenannten Situationsangst (state anxiety) und der Eigenschaftsangst (trait anxiety) zu unterscheiden. Während Ersteres die Reaktion auf eine bestimmte Situation beschreibt, ist Zweiteres eine relativ manifeste Charaktereigenschaft, die auch als Ängstlichkeit bezeichnet werden kann. Die Ängstlichkeit ist eine von fünf Merkmalen, die die Persönlichkeit eines Hundes beschreiben. Sie wird als die Bereitschaft eines Individuums, Angst zu empfinden definiert.Dabei wird in der Literatur oft zwischen Ängstlichkeit gegenüber Menschen, Ängstlichkeit gegenüber Artgenossen und Ängstlichkeit in Bezug auf unsoziale Reize (zum Beispiel Geräusche) unterschieden. Neben genetischen Komponenten spielen auch gemachte Erfahrungen eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Ängstlichkeit. Welche Faktoren das sind, betrachten wir in diesem Tagesseminar.


Profil des Referenten/der Referentin

Mein Name ist Marie und ich lebe und arbeite mit meinen drei Hunden im schönen Leipzig. Ich bin promovierte Verhaltensbiologin und habe die letzten 10 Jahre am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie über die kognitiven Fähigkeiten von Hunden geforscht. Mein besonderes Interesse galt dabei der Hund-Mensch-Kommunikation und der Hund-Mensch-Kooperation. 

Im Rahmen meiner Forschungsarbeit habe ich an zahlreichen Studien mitgewirkt sowie viele Experimente selbst entwickelt und veröffentlicht. Durch den Besuch zahlreicher Konferenzen habe ich ein großes Netzwerk zu anderen Hundewissenschaftlern aufgebaut und lerne viel über Hundeverhalten außerhalb meines Forschungsfokus. Somit habe ich einen tiefgreifenden Einblick in die aktuellen Wissenschaftsthemen. In unserer Forschungsgruppe war ich auch für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. 

Diese Arbeit machte mir besonders Spaß, da ich es schade finde, dass viele spannende Ergebnisse sonst nur selten ein größeres Publikum erreichen. Aus diesem Grund habe ich auch meinen Blog HUNDEPROFIL – Hund und Wissenschaft gestartet, in dem ich aktuelle Forschungsthemen rund um den Hund vorstelle. Seit Anfang 2016 verstärke ich das Dozententeam von KynoLogisch – Wissen um den Hund, gebe als freischaffende Dozentin Vorträge und Seminare zu verschiedenen hundewissenschaftlichen Themen und schreibe Artikel für Hundefachzeitschriften. 

Außerdem schreibe ich zur Zeit ein Buch zum Thema “Persönlichkeitsforschung bei Hunden”, das im KOSMOS-Verlag erscheinen wird. Meine drei Hunde habe ich aus dem Tierschutz. Alle drei sind sehr unkompliziert und begleiten mich in meinem Alltag fast überall mit hin. Mira ist zehn Jahre alt und vermutlich ein Pointer-Vizsla-Mix. Die feine Dame ist eine aufgeschlossene Hündin, die jeden Menschen sofort mag und am liebsten den ganzen Tag gestreichelt werden möchte. Die kleine Milou ist sechs. Was in ihr steckt, kann ich nicht sagen. Milou ist ein kleiner Wirbelwind und hat manchmal so ihre Probleme still zu sitzen. Vor allem wenn’s ums Futter geht – Essen ist nämlich ihr größtes Hobby. Katjes ist seit Anfang 2017 bei mir. Die Prinzessin ist eine Galgo-Dame und geschätzte 4 Jahre alt. 

Webseite

 

Wenn Sie innerhalb von 2 Tagen keine konkrete Antwort in Form einer Rechnung und Anmeldebestätigung bekommen haben, dann ist ganz sicher etwas schief gelaufen. Bitte melden Sie sich dann bei uns per Telefon: 06471 / 626 93 10. Herzlichen Dank!