Modus
select

6 Plätze frei

(Hunde) Fotografie für Anfänger

Referent(in): Bernhard Queißer
Intensiv-Workshop (max. 7 Personen)
Termin: 14.Juli 2019
Dauer: 10.00 - 18.00 Uhr
Kosten: 180,00 € / Person, inkl. MwSt.

Art der Veranstaltung:  Theorie + ganz  viel Praxis
Interessant für:  Einsteiger in die Fotografie

Veranstaltungsort:
Seminarräume - PET-TREFF
in 35781 Weilburg

Anfahrtsbeschreibung
Unterbringungen
Rabatte



Hunde sind bei uns herzlich Willkommen!
Wenn Sie mehr als einen Hund mit bringen, sprechen Sie sich bitte mit mir ab.

Seminarinhalte


Sie besitzen eine Kamera, eventuell sogar ein Topmodell... doch Ihre Aufnahmen entsprechen nie dem, was Sie eigentlich erwartet haben? 
Sie möchten lernen wie Sie das ändern können? 
Sie möchten lernen wie Sie anhand des Lichtes und einer Situation die richtige Einstellung in Ihrer Kamera vornehmen!? 

Dann sind Sie in diesem Seminar richtig! In diesem Seminar lernen Sie das notwendige Basiswissen welches Sie benötigen, um gute Fotografien - nicht nur von Hunden zu Erstellen. Die Spezialisierung des Kurses auf Hunde hat aber seinen Grund, denn Hunde zu fotografieren ist eine sehr anspruchsvolle und spezielle Herausforderung Die Themen in diesem Seminar sind: Im theoretischen Teil lernen Sie einige wichtige Grundlagen welche Sie benötigen, um Ihre Kamera kennen zu lernen und die elementaren Einstellungen vornehmen zu können. 

Hier erfahren Sie wie Digitalkameras funktionieren und wie Sie die Funktionen für Ihre Zwecke sinnvoll nutzen können. Das fundierte Wissen um Licht - ISO - und Verschlußzeiten ist die Grundlage für jeden weiteren Schritt! Theorie - Grundlegende Bedienung Ihrer Kamera - Was ist Blende und Verschlusszeit und ISO - Die wichtigsten Objektive - Was ist beim Fotografieren von Hunden zu beachten? Im Praxis-Teil des Seminars werden Sie das gelernte aus der Theorie in die Praxis umsetzen. Je nach Wetter werden wir dabei draußen oder auch drinnen arbeiten. Natürlich erhalten Sie dabei aktive Unterstützung. 

Das mitbringen der eigenen Hundes macht bei diesem Seminar nur bedingt Sinn. Fotografieren und gleichzeitig den Hund an der Leine führen und auf ihn aufpassen ist nicht immer das idealste. Entspannter ist es für Sie wenn Sie sich darauf konzentrieren könnten, die Theorie in die Praxis um zu setzen. Aber natürlich sind Hunde erlaubt und willkommen.Voraussetzungen hierfür sind aber, dass der Hund es auch aushält länger still zu sitzen, mit Artgenossen und Menschen keine Probleme hat, Haftpflicht versichert und gut erzogen ist. 

Praxis 
- Wann geht was? 
- Bei welchem Licht welches Foto? 
- Umgang mit den Einstellungen Ihrer Kamera - Bildschnitt und gestalterische Aspekte - Bildbesprechung 

Was sollten Sie mit bringen?: 

• eine Spiegelreflex, Bridgekamera, Kompaktkamera bei der Belichtungszeit, Blende und ISO frei einstellbar sind
• Speicherkarten und aufgeladene Batterien nicht vergessen • Stativ kann, muss aber nicht 
• Bedienungsanleitung der Kamera, falls noch Unsicherheiten bestehen 
• Laptop und Card Reader (falls vorhanden) 

Die Praxis erfolgt entweder Indoor oder Outdoor, das hängt vom Wetter ab.

Der Workshop findet nur bei einer Mindestanzahl von 4 Teilnehmern statt. 

Ganz Wichtig: Jeder Teilnehmer wird da „abgeholt“ wo er gerade steht.

Profil des Referenten/der Referentin

Bernhard Queißer schreibt über sich:
In meiner Kindheit und Jugend habe ich meine Kreativität beim Malen von Acryl, Öl und Aquarellen ausgelebt. Mit dem 16. Lebensjahr kam das Fotografieren dazu. Ich verstehe Fotografieren als künstlerischen Ausdruck. Das Bild entsteht im Kopf und muss dann mit der Kamera eingefangen werden. Aber nur das reine Fotografieren genügt heute nicht mehr, um sich abzuheben. 3D-Verfahren und Bildbearbeitung haben für mich ein großes Gewicht, so dass jedes Bild am Ende ein Kunstwerk wird. 

Natürlich mache ich auch ganz normale Shootings, z. B. Oudoor. Beruflich bin ich seit über 20 Jahren in der IT-Software-Entwicklung tätig. Meine Erfahrungen im Bereich digitaler Techniken haben mich auch zur Fotografie geführt. Bei der Entwicklung eigener Bildbearbeitungs- und Grafik-Anwendungen konnte ich auch in die Tiefen der Kamera und Bildbearbeitungstechniken schauen. Die Kombination aus allem ermöglicht es mir, tiefgründiges und fundiertes Wissen in diesem Bereich zu vermitteln. Neben diesen Voraussetzungen ist besonders die Natur- und Tierfotografie (Schwerpunkt: Hunde) ein ganz besonderes Steckenpferd von mir. Durch den eigenen Hund, der mich und meine Frau seit 13 Jahren begleitet, bin ich heute in der Lage, mich auf diese wunderbaren Weggefährten nicht nur fotografisch, sondern auch menschlich einzulassen. 

Die Arbeit mit Welpen, quirligen, schwierigen aber auch ängstlichen Hunden, ist mittlerweile für mich eine ganz besondere Herausforderung, der ich mich gerne mit Zeit, Empathie und Geduld stelle. Bei besonderen "Fällen" steht mir meine Frau, Katharina Queißer, zur Seite, die 13 Jahre als Hundetrainerin tätig war. Das Arbeiten mit Tieren ist für mich eine ganz besondere Aufgabe, da neben der Technik und dem Wissen es genauso wichtig ist, dass man Tiere mag, achtet und als solche auch wahrnimmt.

Webseite