Modus
select

5 Plätze

"Schmerzen – Angst –Aggression"
Wird anerkannt von den Tierärztekammern NS + SH 

Referentin: Dr. Esther Schalke
Termin:  16. März 2019
Dauer:  10.00 - 17.30 Uhr
Kosten: 100,00 € / Person, inkl. MwSt.

Alle Preise verstehen sich:
inklusive MwSt., Teilnahmebestätigung und Manuskript als PDF oder Ausdruck (sofern vom Referenten bereit gestellt)

Art der Veranstaltung: Theorie
Interessant für: Hundetrainer -ambitionierte Hundehalter - Tierheimmitarbeiter und im Hundebereich arbeitende

Veranstaltungsort:
Seminarräume - PET-TREFF
in 35781 Weilburg

Anfahrtsbeschreibung
Unterbringungen
Rabatte


Hunde sind bei uns herzlich Willkommen!
Wenn Sie mehr als einen Hund mit bringen, sprechen Sie sich bitte mit mir ab.

Seminarinhalte - Kurzbeschreibung

Schmerzen, Angst, Aggression

Im Hundealltag wird man häufig gefragt: ist ihr Hund ängstlich oder aggressiv?“

Dabei ist diese Frage eigentlich völlig unsinnig, denn ängstlich oder aggressiv sind keine Widersprüche. Bei Angst handelt es sich um eine Emotion und Aggressionsverhalten ist eine mögliche Lösungsstrategie wenn man z.B. Angst empfindet. Dabei ist Angst natürlich nicht der einzige Grund, aus dem heraus ein Hund aggressives Verhalten zeigen kann.

In diesem Seminar geh es darum, einmal genau hinzuschauen, was denn der Unterschied ist zwischen Emotionen, Erregung und Motivation. Was passiert im Körper eines Hundes, wenn er z.B. Angst oder Furcht empfindet im Vergleich dazu, was in seinem Körper vorgeht, wenn er z.B. jagdlich motiviert ist. Und natürlich immer wieder die Frage, was bedeutet das denn für uns im Umgang mit diesem Hund . Da der Schmerz eine ganz spezielle Empfindung ist, die gar nicht selten der Grund für Problemverhalten ist, möchte ich diesem einen besonderem Platz in dem Seminar einräumen. Neben den physiologischen Vorgängen im Körper geht es auch um die Schmerzerkennung und -behandlung. 

Es wird ebenfalls auf die weiteren möglichen Ursachen für Aggressionsverhalten eingegangen und natürlich das wichtigste: was kann ich tun, um das Problem zu lösen?

Profil des Referenten/der Referentin

Dr. Esther Schalke ist in Hamburg aufgewachsen

Nach dem Abitur absolvierte sie ein freiwilliges soziales Jahr (1989-1990) in Arica/Chile.
Tiermedizin-Studium in Hannover (1990-1996) Auslandssemester in Chillan/Chile (1994)
Approbation 1996 in Hannover
Promotion (2000) am Institut für Tierschutz und Verhalten der Tierärztlichen Hochschule Hannover

Von 1997-2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Tierschutz und Verhalten der Tierärztlichen Hochschule Hannover (Verhaltenstherapie, Lehre und Forschung). Forschungsschwerpunkte: Lernverhalten und Aggressionsverhalten bei Hunden.
Seit 2008 Fachtierärztin für Tierverhalten
Seit 2009 De Facto Diplomate des European College of Veterinary Behaviour Medicine (ECVBM)

Webseite