Modus
select

18 freie Plätze

Stressmanagement bei der Erziehung und Ausbildung von Hunden
Die Fortbildung wird als Nachweis, mit 6,5 Stunden von der Tierärztekammer Schleswig Holstein anerkannt

Referent(in): Dr. Esther Schalke
Termin: 22. November 2020
Dauer:  10.00 - 17.30 Uhr
Kosten: 120,00 € / Person,  inkl. Teilnahmebestätigung,  Nachbereitung der Unterlagen per PDF (sofern vom Referenten vorgesehen) und inkl.  MwSt.

Art der Veranstaltung: Theorie 
Interessant für: Hundetrainer -ambitionierte Hundehalter - Tierheimmitarbeiter

Veranstaltungsort:
Seminarräume - PET-TREFF
in 35781 Weilburg

Anfahrtsbeschreibung
Unterbringungen
Rabatte


Hunde sind bei uns herzlich Willkommen!
Wenn Sie mehr als einen Hund mit bringen, sprechen Sie sich bitte mit mir ab.

Seminarinhalte - Kurzbeschreibung

 

Negativer Stress beeinflusst das Lernverhalten eines jeden Individuums und verhindert so gute Leistungen. Diese Tatsache interessiert uns natürliche besonders im Training von Hunden.  Um erfolgreich trainieren zu können, aber auch um das Tier möglichst wenig zu belasten, sollte ein Trainer daher Stress beim Hund erkennen und managen und bestmöglich damit umgehen können. 

In diesem Vortrag sollen Hundetrainern die Werkzeuge dafür an die Hand gegeben werden.  Dieses beinhaltet zum einen das Erkennen von Stress beim Hund. Zum anderen die Analyse der möglichen Ursachen, so wie der eventuelle Zusammenhang zum Training. 

Auch das Wissen über die allgemeinen Stressoren des Hundes und deren Prävention ist wichtig und wird aufgeführt. Manchmal kann aber auch der beste Trainer nicht alle Stressoren verhindern. Daher zeigt dieser Vortrag auch Möglichkeiten auf, wie man einen Hund beibringen kann, mit Stress im Training gut umzugehen. 

Last but not least werden Entspannungsübungen für den Hund gezeigt, die nach einer stressigen Aufgabe oder einem stressigen Tag eingesetzt werden können.


Profil des Referenten/der Referentin

Dr. Esther Schalke ist in Hamburg aufgewachsen

Nach dem Abitur absolvierte sie ein freiwilliges soziales Jahr (1989-1990) in Arica/Chile.
Tiermedizin-Studium in Hannover (1990-1996) Auslandssemester in Chillan/Chile (1994)
Approbation 1996 in Hannover
Promotion (2000) am Institut für Tierschutz und Verhalten der Tierärztlichen Hochschule Hannover

Von 1997-2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Tierschutz und Verhalten der Tierärztlichen Hochschule Hannover (Verhaltenstherapie, Lehre und Forschung). Forschungsschwerpunkte: Lernverhalten und Aggressionsverhalten bei Hunden.
Seit 2008 Fachtierärztin für Tierverhalten
Seit 2009 De Facto Diplomate des European College of Veterinary Behaviour Medicine (ECVBM)

Webseite