Modus
select

Ausgebucht

Dem Trainer in den Kopf geschaut
Die Fortbildung wird als Nachweis anerkannt von: TÄK NS + SH


Referentin: Dr. Esther Schalke und Hans Ebbers

Termin: 22: Juni 2019
Dauer: 10.00 - 17.30 Uhr
Kosten: 
110,00 € ohne aktiven Hund
140,00 € mit aktivem Hund

Alle Preise verstehen sich inklusive
MwSt., Teilnahmebestätigung und Manuskript als PDF oder Ausdruck (sofern vom Referenten bereit gestellt)

Art der Veranstaltung: Viel Praxis und auch Theroie
Interessant für: Hundetrainer -ambitionierte Hundehalter - Tierheimmitarbeiter

Veranstaltungsort:
Grillhütte in 35781 Weilburg-Hirschhausen (INFO)

Anfahrtsbeschreibung
Unterbringungen
Rabatte



Hunde sind bei uns herzlich Willkommen!
Wenn Sie mehr als einen Hund mit bringen, sprechen Sie sich bitte mit mir ab.

Seminarinhalte - Kurzbeschreibung

Viele Wege führen nach Rom. 
Aber für welchen soll man sich entscheiden? 

Diese Frage stellt sich einem als Hundebesitzer, wenn man mit seinem Hund eine bestimmte Übung trainieren möchte. Dabei spielt die Frage nach der Persönlichkeit des Hundes genau so eine große Rolle, wie spezielle trainingsbezogene Aspekte. 

Was ist die beste Belohnung, welcher Trainingsweg ist gut: freies Formen, Hilfen geben oder Modeling? 

Welcher Belohnungsort soll gewählt werden, oder welche Belohnungsrate ist angebracht?

Esther Schalke und Hans Ebbers führen in einem Praxisseminar ihre Gedanken hierzu vor. Während der eine mit einem Hund-Halter-Team praktisch arbeitet, kommentiert der andere jeden einzelnen Schritt. Dabei wird Bezug auf das Ausdrucksverhalten und den lerntheoretischen Hintergrund genommen. Dabei profitieren die beiden Referenten von ihrem beruflichen Hintergrund und ihrer langjährigen Erfahrung. 

Profil des Referenten/der Referentin

Dr. Esther Schalke ist in Hamburg aufgewachsen

Nach dem Abitur absolvierte sie ein freiwilliges soziales Jahr (1989-1990) in Arica/Chile.
Tiermedizin-Studium in Hannover (1990-1996) Auslandssemester in Chillan/Chile (1994)
Approbation 1996 in Hannover
Promotion (2000) am Institut für Tierschutz und Verhalten der Tierärztlichen Hochschule Hannover

Von 1997-2012 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Tierschutz und Verhalten der Tierärztlichen Hochschule Hannover (Verhaltenstherapie, Lehre und Forschung). Forschungsschwerpunkte: Lernverhalten und Aggressionsverhalten bei Hunden.
Seit 2008 Fachtierärztin für Tierverhalten
Seit 2009 De Facto Diplomate des European College of Veterinary Behaviour Medicine (ECVBM)


 Hans Ebbers war Hundeführer, Trainer und Prüfer bei der Polizei. Er führt seine Hunde im Sport und ist Leistungsrichter im Deutschen Verband für Gebrauchshunde (DVG)

Webseite