Modus
select

Ausgebucht - Warteliste

„Training mit impulsiven Hunden – Selbstkontrolle will gelernt sein“

Referent(in): Anja Fiedler
Termin: 09. November 2019
Dauer: 10:00 - 17.00 Uhr
Kosten: 95,00 € / Person, inkl. MwSt.

Die Fortbildung wird anerkannt von: TÄK SH + IBH

Art der Veranstaltung: Theorie 
Interessant für: Hundetrainer -ambitionierte Hundehalter - Tierheimmitarbeiter

Veranstaltungsort:
Seminarräume - PET-TREFF
in 35781 Weilburg

Anfahrtsbeschreibung
Unterbringungen
Rabatte


Die Fortbildung wird als Nachweis anerkannt von: TÄK NS + SH

Hunde sind bei uns herzlich Willkommen!
Wenn Sie mehr als einen Hund mit bringen, sprechen Sie sich bitte mit mir ab.

Seminarinhalte - Kurzbeschreibung

Reagieren unsere Hunde impulsiv, so versteht man darunter eine fehlende Verhaltenshemmung oder Selbstkontrolle. Mangelnde Selbstkontrolle geht einher mit einer niedrigen Frustrationstoleranz, und diese wiederum hängt eng zusammen mit Aggressionsverhalten. Frustration entsteht, wenn Verhalten von außen gehemmt wird, es also (noch) nicht oder auf Umwegen ans Ziel führt. Unsere Hunde können lernen, Frustration besser zu ertragen und Selbstkontrolle zu entwickeln bzw. eine Eigenhemmung von Verhalten auszubilden. In allgemeinen Definitionen von Impulsivität lesen wir unter anderem „Handeln, ohne an die Konsequenzen zu denken, Gefahren riskieren, nicht planen & Lebendigkeit.“ Was aber heißt das in Bezug auf unsere Vierläufer? Streiten mit Artgenossen, Hetzen von Wild, Ziehen an der Leine, ruppiges Spielen, schnelles „aus dem Fell fahren“ sind nur wenige Beispiele, bei denen wir uns wünschen würden, dass hündisches Verhalten etwas „überlegter“ abläuft. Im Laufe des Seminars möchten wir die biologischen Grundlagen mangelnder Selbstkontrolle ergründen, die lerntheoretischen Basics von Verhalten unter die Lupe nehmen und uns in erster Linie mit praktischen Möglichkeiten beschäftigen, die unseren Hunden helfen, entspannter und kontrollierter durchs Leben zu gehen, ohne an Lebendigkeit zu verlieren. Zentrale Anhaltspunkte für Theorie & Praxis werden sein:

- Biologische Grundlagen von (impulsivem) Verhalten
- Stress, Lernen & Selbstkontrolle
- Positive Verstärkung & Kommunikation mit Markersignalen
- Erlernen & Auslösen von Entspannung
- Arbeit an Auslösern von (impulsivem) Verhalten
- Impulskontrolle als endliche Ressource
- Selbstkontrolle „formen“
- Praktische/s Training & Übungen für eine bessere Selbstkontrolle

Profil des Referenten/der Referentin

leitet ihre Hundeschule „dogable“ in Meerbusch am Niederrhein. Dort arbeitet sie mit Menschen und ihren Jagdhunden auf Basis positiver Verstärkung (von Kontrolle des Jagdverhaltens, über typgerechte Beschäftigung, bis hin zur Vorbereitung auf jagdliche Prüfungen und die jagdliche Brauchbarkeit). Seit 2010 ist sie mit ihrem Seminarprogramm rund um Jagdverhalten, Rückruf und Selbstkontrolle in Deutschland und seit 2013/14 auch in der Schweiz und in Österreich unterwegs. Neu sind Seminare für Jäger & ihre Jagdgebrauchshunde. Aktuell arbeitet sie mit Dr. Ute Blaschke-Berthold und Nicole Wenzel an einem DVD-Projekt zum Thema „Die Werkzeugkiste der positiven Verstärkung und schreibt ein Buch, welches im Okotber 2018 erscheint

Informationen/Anmeldung

Webseite

Wenn Sie innerhalb von 2 Tagen keine konkrete Antwort in Form einer Rechnung und Anmeldebestätigung bekommen haben, dann ist ganz sicher etwas schief gelaufen. Bitte melden Sie sich dann bei uns per Telefon: 06471 / 626 93 10. Herzlichen Dank!