Modus
select

Noch 5 Plätze davon einer mit Hunden-aktiv

„Wenn WG´s scheitern“
Workshop

Dieses Wochenendseminar wird von der TÄK SH als Fortbildungsnachweis anerkannt

Referent: Chris Deschl
Termin: 30. + 31. März 2019
Dauer:  10.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Kosten: 
195,00 € / Person, inkl. MwSt. ohne Hunde
210,00 € mit / Team und WG Bewohner (vierbeinig)

Zur Anamnese und Detailbesprechung, können sich  2 Teams anmelden, also jeweils
1 Mensch und 2 max. 3 WG -4 beinige WG Bewohner.

Maximal 15. Teilnehmer

Art der Veranstaltung: Theorie  + viel Praxis
Interessant für: Hundetrainer -ambitionierte Hundehalter - Tierheimmitarbeiter

Veranstaltungsort:
Grillhütte in 35781 Weilburg-Hirschhausen (Info)
Am Bühl
Eine Wegbeschreibung schicke ich mit den Organisatorischen Unterlagen, 
eine Woche vor Seminarbeginn

Anfahrtsbeschreibung
Unterbringungen
Rabatte


Hunde sind bei uns herzlich Willkommen!
Wenn Sie mehr als einen Hund mit bringen, sprechen Sie sich bitte mit mir ab.

Seminarinhalte - Kurzbeschreibung


Wenn Beziehungen aus dem Gleichgewicht geraten, sozialer Unfrieden den Alltag bestimmt und eine latent aggressive Grundstimmung unter den Mitbewohnern eines Haushaltes herrscht, ist das Zusammenleben nur bedingt erträglich

In diesem Seminar beleuchten wir die hochemotionale Problematik, wenn Hunde sich untereinander nicht mehr verstehen und es zu handfesten Auseinandersetzungen kommt.  

Zu welchem Zweck kämpfen die Hunde? Wer spielt welche Rolle in diesem System? Welchen Einfluss haben die Menschen darauf und welche Interventionen kann man nutzen, um Moderator zu sein in einer hündischen Diskussion? 
 Ebenso muss man über Perspektiven sprechen, ob und wenn ja, wie ein Zusammenleben wieder möglich sein wird. 
Beleuchtet werden nicht nur die Beziehungen zwischen den Hunden, sondern auch die Beziehungen zwischen dem Menschen und den Hunden.  

Der Mensch spielt keine kleine Rolle, er zahlt schließlich auch die Miete.


Profil des Referenten/der Referentin

 

Chris Deschl geboren und aufgewachsen im Odenwaldkreis. Tätigkeit im Bereich von Kindertagesstätten, Erziehungsbeistandsschaften und ambulanter Hilfen im Erziehungshilfekontext. Tätigkeit als stellv. Leiter eines Kinderheims und Kinderschutzfachkraft.  Studium bei Canis-Zentrum für Kynologie von 2014 -2017. Ehrenamtliche Mitarbeit bei Tiere in Not Odenwald, Mitarbeit im Hundezentrum Odenwald und in der eigenen Hundeschule „Wolfsspuren“ in Mörlenbach. Dozent für den Landestierschutzverband Hessen und freie Mitarbeit im Hundezentrum Mittelfranken.

Webseite